Camp Guru
Bewusstwerdung im Einklang mit den Rhythmen der Natur
Erde
Die Natur ist Guru
Sonne
Licht und Bewusstsein
Mond
Spiegel der Erkenntnis
Sterne
Das ist Camp Guru
Warum?
Find's heraus
Mondkalender
Heute ist der 27. Tag im 07. Mond des Jahres 1 von campguru.earth
Herbst
POSTING
vor 2 Jahren
?
Sonnenfinsternis
POSTING
vor 2 Jahren
An diesem Neumond wandert der Mond vor der Sonne vorbei - partielle Sonnenfinsternis :D

Naturereignisse wie diese nehme ich immer gerne als Anlass für eine Pause vom Alltag. Ein Zeitpunkt, der nicht aus unserem künstlichen System heraus besteht, sondern den alten Rhythmen folgt, wie sie schon lange vor unserer Zeit schlugen und unsere Kultur formten.
Karate Throwback
POSTING
vor 2 Jahren
Ein Mix aus ein paar Trainingsvideos, eine Minute aus einer Ewigkeit an wundervollen Momenten.

Leider gibt es von den allermeisten Übungen keine Bilder. Die Art und Weise, wie Körper und Seele in den Bewegungen aneinander tasten, lässt sich schwer beschreiben.

Das Theme aus Naruto transportiert die von mir so geliebte Energie beim Training perfekt =D
Buggytourausrüstung
POSTING
vor 2 Jahren
Auf unseren bisherigen Reisen mit dem Auto hatten wir immer zu viel dabei, das bezahlt man zu Fuß natürlich mit Extraschweiß. So hieß es also dieses Mal: auf ein Minimum reduzieren.

1. Zelt
2. 2 Faltisomatten
3. 2 Schlafsäcke
4. Rucksack mit Wechselkleidung, Handys und Geld, Handtücher
5. Wasserkanister
6. Beutel mit Trinkflasche, Müsli, Schalen und Löffel
7. Kulturbeutel
8. Snacktüte, Bananen, Äpfel
9. Solarladegerät
10. Katzenrucksack als Versteckhöhle
11. Kuscheldecke als Veranda
12. Beutel mit Katzenfutter und Fressnapf

Rückblickend hätten wir nur die langen Stoffhosen und einige Müslirationen sparen können - gar nicht so schlecht :)
Castrop bis Marina Flaesheim
POSTING
vor 2 Jahren
Morgentlicher Aufbruch aus Castrop, die Sonne am strahlend blauen Himmel lässt die Temperaturen bald Richtung 30° steigen.

So an der frischen Luft lässt sich das aber ganz gut aushalten ✨

Nach etlichen Kilometern entlang des Kanals durchqueren wir endlich Datteln und lassen die Stadt hinter uns. Der Wagen rollt praktisch von alleine :)

Nach fast 30 Kilometern erreichen wir Marina Flaesheim, eine kleine Natursandbucht als Verbindung eines Sees mit dem Kanal. Wir bekommen sogar auch noch einen Platz, obwohl die Rezeption schon lange geschlossen hat - jippieh :D
Vollmondwanderung
POSTING
vor 2 Jahren
Morgen wagen wir uns auf ein ganz besonderes, kleines Abenteuer: Eine Wanderung über den 8. Vollmond des Jahres mit unserer Katze ZELDA zusammen :-D

Zelda und Zelt im Bollerwagen.
Kačamak
POSTING
vor 2 Jahren
Neben dem Interesse an der Landschaft abseits der Küste, war ein traditionelles Gericht aus Kartoffeln und KÄSE unsere Hauptmotivation, unsere Reise in Kolašin zu Ende gehen zu lassen.

Und das hat sich mengenmäßig auf jeden Fall gelohnt! In langen Fäden zieht sich köstlich geschmolzener Käse beim Verteilen der "Portion für 2 Gäste" auf unsere Teller. Der Magen füllt sich schneller als gedacht!

Ohne etwas zu verschwenden sind wir satt bis zum nächsten Abend =D
Die Horrorbrücke des Grauens :D
POSTING
vor 2 Jahren
Unsere letzte Station in Montenegro sollte ein Gästehaus im Norden sein, wir waren noch auf der Suche nach einer ganz speziellen Besonderheit des Landes - aber dazu später mehr.

Denn zwischen uns und dem Haus stand erst mal diese... ja es war eine Brücke, technisch gesehen. Ob sie auch unser Auto tragen würde, war uns - auch wegen der Löcher im Holzboden - nicht klar.

Ein kurzer Schnack mit ein paar Anwohnern über Google Translate (als dann endlich das Internet lief) ergab dann ein belustigtes, klares: ja!

Na dann... durchatmen, genau auf die Mitte zielen und durch! :D
Manastir Ostrog
POSTING
vor 2 Jahren
Das Ostrog Kloster befindet sich hoch oben in den Bergen, eineinhalb Autostunden entfernt vom Skadarsko.

Ein Parkplatz ganz in der Nähe erleichtert den Besuch, um die letzten paar hundert Treppenmeter kommt man allerdings nicht herum. Das Kloster wurde im 17. Jahrhundert erbaut, damals muss die Versorgung dort oben ein schweißtreibendes Thema für sich gewesen sein.

Beeindruckende Mosaike schmücken die Wände, die direkt in den Fels übergehen.

Von hier oben aus hat man eine fantastische Aussicht über das ganze Tal.

Im Souvenirshop finden wir - sehr zu unserer Belustigung - eine Art Trading Card Game für Heiligenfiguren. Allerdings fehlen leider noch spieletechnische Werteangaben auf den Karten ;)
Ein wundervoller Abendspaziergang
POSTING
vor 2 Jahren
Bei einem Abendspaziergang standen wir keine 5 Minuten später plötzlich vor der Kirche von St. Toma und bemerkten sofort, dass hier etwas sonderbar war.

Die Kirche wirkt wie etwas der Welt entrückt. Schief und eingewachsen von Weinreben inmitten des Hangs, von dem man aus auf das grüne Tal hinabschaut.

Die Geschichte dazu erfuhren wir später von einem Nachbarn: Vor vielen Jahren regnete es hier 40 Tage und Nächte am Stück, ein schwerer Erdrutsch verwüstete den Hang. Viele Häuser wurden verschüttet, nur die Kirche rutschte vollkommen intakt über 150m, drehte sich dabei um 45° und kam schließlich mit einer Schräglage von 17° zum Stehen.

Für die Bewohner des Tals muss es damals ein wundersames Zeichen gewesen sein.
ÄLTERE BEITRÄGE